Tiaras abenteuerliche Weg nach London

Das Wunschkind: Tiara
Alter: 16 Jahre
Erkrankung: Immundefekt
Der Wunsch: Eine Reise nach London

Hört sich leicht an, ist aber schwer zu erfüllen – wir schaffen es dennoch …

Tiara kam 1998 mit einem Immundefekt zur Welt. Heute sitzt sie in einem elektronischem
Rollstuhl und wird per Tracheotomie künstlich beatmet. Ihre Prognose ist zur Zeit nicht gut.

Sie hat trotz ihrer Perspektive den Schulabschluss gemacht – nun möchte sie so gerne nach London. Sebastian Pape – ein engagierter Tabler von RT 117 – hat uns diesen Wunsch gemeldet.

Nun hieß es, eine Krankenschwester und Betreuerin für die Tages- und Nachtschicht zu organisieren.
Sebastian hat beide Begleitungen gefunden. Beide nehmen dafür Urlaub! Danke!

Sauerstoff ist schon auf dem Weg nach London, Tiara benötigt ihn vor Ort, ebenso diverse Medikamente.

Der Rollstuhl ist groß und 150 kg schwer. Es gibt kaum ein Hotel, das es schafft, unter diesen Bedingungen ein Zimmer zur Verfügung zu stellen. Wir harken bei jeder Kleinigkeit nach (kommt Tiara in den Frühstücksraum, kann sie auf die Toilette gehen, passt der Rolli in den Aufzug etc.) und möchten dies dann schriftlich.Da spätestens endet der Buchungsversuch. Aber nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir es geschafft!

Fliegen kann Tiara nicht mehr, so versuchten wir, eine Bahnfahrt zu organisieren – und scheiterten.
Trotz mehrerer, wirklich bemühter Schalterangestellte, konnte uns nie eine Rampe für das Umsteigen schriftlich zugesagt werden. Und ohne diese Bestätigung – das haben wir in all den Jahren gelernt – schicken wir niemanden auf die Reise. Der Rollstuhl wiegt 150 kg – da geht manuell nichts.

Nun sind wir an der letzten Möglichkeit: ein Behindertentransporter, der sich mit der gesamten Mannschaft auf den Weg macht.

Drückt uns und vor allem Tiara die Daumen! Es ist ihr so großer Wunsch!

Teilen: